Es gibt ziemlich viele Arten einer Essstörung. Zum einen die eindeutig identifizierbaren wie die Bulimie, das Binge-Eating oder auch Anorexia-Nervosa.

Aber "Essstörung" ist im Grunde schon das "unnormale Essen zur Veringerung des eigenen Gewichtes". Sprich, man achtet genau auf das, was man isst, versucht zu fettige Dinge oder zu große Mengen zu vermeiden. Es muss nicht immer das extreme sein, aber das reicht auch.

Denn aus diesem "das ist so fettig, das will ich nicht - Juhu, ich hab ein halbes Kilo abgenommen" kann sehr sehr schnell eben eine dieser extremen Essstörungen werden. Denn dann nimmt man nicht genug ab, bzw nach einiger Zeit streikt der Körper sozusagen& dann weiß man sich nicht anders zu helfen. Es ist ein Teufelskreis.

Ich rutschte in diese "Magersucht" bzw Esstörung mit dem schlichten Wunsch, dünner zu sein. Es war zum Teil mein Aussehen, zum anderen meine Freundinnen, die alle viel dünner waren aber auch die Gesellschaft, die "dünn" als "cool"& "erfolgreich" darstellte. Ich beschäftigte mich zwei bis drei Monate mit nichts anderem mehr, las Bücher über Magersucht, informierte mich auf "Pro-Ana" Seiten. Mir war die ganze Zeit über bewusst, dass mit einer Magersucht keineswegs zu spaßen ist, dass sie ganz schnell zum Tod führen kann& für den Körper nicht gut ist. & trotz diesem Wissen forschte ich weiter, begann Kalorien zu zählen, mich über jede 100g zu freuen, die ich abgenommen habe. Und jetzt sitze ich hier, bastele an einer "Abnehm-Magersuchts-Essstörungs-"Pro-Ana"-Seite" herum& befinde mich im Grunde mittendrin.

Es ist immer noch der Wunsch, abzunehmen. Ich freue mich, wenn die Zahl auf der Waage weniger wird, wenn ich eine Mahlzeit ausgelassen hab. Ich freue mich, wenn man die Rippen& Schulterblätter sieht. Aber gleichzeitig werde ich mir auch bewusst, wohin das führen kann. Ich habe Angst davor, mir immer niedrigere Gewichtzahlen als Ziel zu setzen& nicht zu merken, dass ich "abgerutscht" bin.

Da fragt man sich doch, warum man nicht aufhört? Warum nicht einfach "normal" essen?


Design
Gratis bloggen bei
myblog.de